Christina Feiler

Mitglied des Bezirkstags

Danke

Danke allen, die mir ihr Vertrauen gegeben haben,
danke auch für die vielen guten Gespräche im Wahlkampf an den Infoständen und bei Veranstaltungen.

Ich freu mich darauf, diese Anregungen im Bezirkstag umsetzen zu können!


Foto mit den drei neuen Bezirksrät*inn*en: Bärbel Imhof, Christina Feiler, Gerhard Müller. Es fehlt Klara May. Weitere Kandidierende

von links nach rechts: Petra Winter, Gerhard Kraft, Joachim Schneider, MdL Patrick Friedl, Bezirksrätin Bärbel Imhof, Barbara Hofmann, Bezirksrätin Christina Feiler, Stefan Wagener, Bezirksrat Gerhard Müller, knieend: Gregor Münch, Volker Goll, Willi Hörrmann Foto: Stefan Link, Bezirksversammlung Unterfranken 18. Oktober 2018

Bezirkswahl 2018

Grüne Politik ist mir eine Herzensangelegenheit von frühester Jugend an. Bereits mit 14 Jahren unterstützte ich meine Mutter im Wahlkampf am Stand der „Grünen Aktion Zukunft“. Ich kann von mir also behaupten die Anfänge der Grünen am Rande mitgestaltet zu haben. Vor allem die Themen NATO-Doppelbeschluss und Atomkraft beschäftigten mich intensiv in dieser Zeit, sorgten aber auch für eine Ernüchterung, als trotz Massenprotesten damals AKWs ans Netz gingen und Atomraketen in Deutschland stationiert wurden.

Erst einige Jahre später war ich dann so weit mich wieder politisch engagieren zu wollen. 2008 kandidierte ich zum ersten Mal auf der Gemeinderatsliste in Veitshöchheim, seit 2010 bin ich Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen und bin Ortsverbandsvorsitzende.

Seit 2014 habe ich einen Sitz im Gemeinderat und bin Fraktionsvorsitzende.

Ein anderes Thema, dass mich schon immer beschäftigte, ist das Leben von Menschen mit Behinderung. Familiäre Erfahrungen, Engagement in einer Jugendgruppe der KHG und meine beruflichen Stationen haben mir unterschiedlichste Einblicke und Erfahrungen ermöglicht. 2015 war es uns Grünen in Veitshöchheim daher ein Anliegen, auch die Interessen von Betroffenen in der Kommunalpolitik zur Geltung zu bringen. Auf Umwegen erreichten wir die Installation eines „Referats für Behinderte“. Dieses Amt durfte ich dann besetzen. Um nicht über Behinderte zu entscheiden, sondern mit ihnen zu reden, gründete ich einen Arbeitskreis für Inklusion. Diesen Austausch mit Menschen mit verschiedenen Handicaps erlebe ich als sehr lehrreich und bereichernd. Und wir konnten dabei einiges bewegen! Veitshöchheim ist sicher noch kein barrierefreier Ort, aber wir haben uns auf den Weg gemacht. Ein Umdenken bei Bürgermeister, Gemeinderäten und Verwaltung ist spürbar.

Ähnlich wie bei urgrünen Themen gibt es auch zum Thema Inklusion noch viele „Baustellen“ und es gibt noch viele Barrieren zu beseitigen. Dafür möchte ich mich gerne weiter und über meinen Ort hinaus einsetzen.

Ich bitte daher um Unterstützung für die Bezirkswahl 2018.

Es gibt noch viel zu tun, wir sollten es gemeinsam anpacken, mit Mut für Grüne Themen, mit Mut für mehr menschliches

Miteinander und der tiefen Überzeugung die uns Grüne ausmacht!

Christina Feiler

PERSÖNLICHES / GRÜNES ENGAGEMENT

Über mich

53 Jahre alt

verheiratet, 3 Kinder

Wohnort Veitshöchheim

Beruf

  • Physiotherapeutin und entwicklungspsychologische Beraterin
  • Arbeitsfeld Frühförderung
  • Seit 2010 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen

Politische Tätigkeiten in Veitshöchheim

 

  • Gemeinderätin seit 2014
  • Behindertenreferentin seit 2015
  • Gründerin des AK Inklusion
  • Ortsverbandsvorsitzende

Wofür ich stehe / was mich bewegt

  • Inklusion
  • Fair Trade
  • Klimaschutz
  • Artgerechte Tierhaltung
  • Ökologische Landwirtschaft
  • Flächenerhalt
  • Frauenrechte
  • ÖPNV

Interessen

 

  • Wandern
  • Chorsingen
  • Theater
  • Literatur
  • Kochen
  • Schafkopfspielen

Termine

Termine des KV Würzburg-Land finden Sie hier

Kontakt

Christina Feiler

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Kreisverband Würzburg-Land
Textorstraße 14
97070 Würzburg

Schreiben Sie mir an:

Grüne Veitshöchheim